Was kann ich mit einer Wildkamera alles überwachen?

wildkamera_ueberwachung

Der Einsatzbereich von Wildkameras ist vielseitig. Wildkameras werden überwiegend von Jägern eingesetzt können aber auch idealerweise von Polizei oder zur Objektüberwachung genutzt werden. Es gibt nahezu keinen Anwendungsbereich für den Wildkameras nicht geeignet sind. Dies ist bei der Wildkamera der Fall, da diese verdeckt und unauffällig nahezu überall platziert werden kann, ohne gesehen zu werden. Nachfolgend finden Sie eine grobe Übersicht über die möglichen Einsatzbereiche von Wildkameras.

Wildkirrung
Die Wildkamera löst die klassichen Wilduhren immer mehr ab, denn sie hat entscheidende Vorteile gegenüber der Wilduhr. Die Wildkamera zeichnet zu der Uhrzeit und dem Datum noch gleichzeitig ein Photo oder Video auf. Auf dem Foto und Viedeo erkennt man hier direkt welcher Tierart (Wildschwein, Reh, Fuchs, Dachs, etc.) an der Kirrung war. Es lässt sich damit oft das Geschlecht und die Größe des Wildtieres erkennen. Vergleicht man die Aufnahmen der Wildkamera miteinander lässt sich sogar identifizieren ob es sich um das gleiche Stück Wild handelt. Bei vielen Wildkameras steht zustäzlich zum Datum und Uhrzeit noch Temperatur und Mondphase im Photo mit drin. Sie können dadurch auch klimatische Rückschlüsse ziehen. Eine tägliche Kontrolle der Kirrung kann durch Wildkameras mit GPRS/MMS entfallen.

 

Wildwechsel
Die Wildwechsel im Revier auf Feld und im Wald werden oft von unterschiedlichen Tieren befahren. Da das Wild an Wildwechseln in der Regel nicht verharrt, ist es erforderlich hier eine Wildkamera mit schnellster Auslösezeit und einer art Motion Freeze Technologie einzusetzen. Diese modernen Wildkameras sind dann in der Lage auch sich schnell bewegendes Wild optimal abzulichten. Auch eine Multishot Funktion bei welcher gleich mehrere Aufnahmen hintereinander geschossen werden ist hier zu empfehlen.

 

Revierabsicherung
Egal ob Hochsitz oder Jagdhütte. Nahezu jeder Jäger kennt die Problematik von Diebstahl und Vandalismus im Revier. Identifizieren sie nun die Personen und sichern sie jagdliche Einrichtungen mit Hilfe von Revierkameras ab. Wildkameras mit MMS oder GPRS Übertragung informieren sie sogar in Echtzeit über die Geschehnisse an den jagdlichen Einrichtungen. Hängen sie beispielsweise eine GPRS/MMS Wildkamera wie die Dörr Snaphot Mobil 5.1 oder die Minox DTC 1000 in die Jagdhütte, so erhalten sie sofort ein Foto oder Video auf Ihr Handy oder Computer wenn die Jagdhütte betreten wird. Damit sind sie immer top aktuell informiert und können bei unbefugtem Zutritt Schutzmaßnahmen ergreifen

 

Wildzählung
Wildkameras eignen sich perfekt zur Wildzählung. Durch eine Fotoauswertung ist es Ihnen damit möglich den Wildbestand zu vergleichen und doppelt fotografierte Wildtiere auszusortieren. Erfahren sie mit einer Wildkamera welche Stücke und wie viele sich in Ihrem Reviert umhertreiben.

 

Abschussplanung
Identifizieren sie kranke und schwache Stücke mit der Wildkamera. Sie können dadurch den Abschuss dieser Stücke genausten planen und die identifizierten Stücke auch Ihren Mitjägern vorstellen. Eine Verwechselung wird dadurch ausgeschlossen. Der Wildtierbestand im Revier optimal gepflegt.

 

Identifikation neuer zu bejagender Flächen
Mit Hilfe der Wildkamera lassen sich besonders stark frequentierte Stellen im Revier identifizieren. Setzten Sie hierzu die Wildkamera einfach jede Woche an einen neuen Platz und werten sie aus welches Wild sich an diesen Stellen befindet. Planen sie dadurch die Platzierung von mobilen Kanzeln oder Baumsitzen optimal und dem Bedarf entsprechend.

 

Haus und Gartenüberwachung
Durch die schnelle und einfache Installation von Wildkameras sind die Kameras für jede Person zu benutzen. Für die Hausüberwachung im urbanen Gebieten gibt es spezielle Wildkameras wie die Moultrie Trace oder die Minox DTC 600 in Sonderlackierungen die den Anforderungen an diese Einsatzgebiete entsprechen. Verfolgen sie mit der Wildkamera welcher Personenkreis sich bei Ihrem Haus herumtreibt.

Einbrecher mit der Wildkamera festgehalten

 

Schrebergarten Überwachung und Absicherung
Schrebergärten werden oft nur an Wochenenden bewohnt. Entsprechend hoch sind hier die Einbruchsraten und die Dunkelziffer der Aufklärung. Oft besteht in Schrebergärten auch das Problem, dass kein Stromanschluss vorhanden ist. Mit Hilfe einer Wildkamera können sie Ihren Schrebergarten optimal überwachen und absichern. Täter lassen sich dadurch identifizieren. Durch den Batteriebetrieb an den Wildkamera ist ein Stromanschluss nicht erforderlich. Für komplett autarken Betrieb der Wildkamera kann diese je nach Modell auch mit einem Solarmodul ausgestattet werden.

 

Ferienhaus Überwachung ohne Stromanschluss
Durch die Möglichkeit manche Wildkameras mit Solarpanel auszustatten kann die Wildkamera auch komplett autark über Monate hinweg betrieben werden. Dies macht die Wildkamera besonders interessant für die Überwachung von Ferienhäusern. Die Speicherkarten lassen sich mit einer Endlosschleife überspielen und können bei Bedarf kontrolliert werden. Besonders geeignet sind hier jedoch Wildkameras mit GPRS/MMS Funktion da dadurch eine direkte Intervention am Objekt mit der Polizei möglich ist und der Vorfall auch bei Kameravandalismus oder Diebstahl dokumentiert ist.

 

Industrie und Hallenüberwachung
Große Industriefirmen und Lagerhallen haben oft mit Diebstahl zu kämpfen. Durch den variablen und getarnten Einsatz von Wildkameras kann in Lagerhallen und Industrieanlagen schnell und kostengünstig eine entsprechende Kameraüberwachung installiert werden ohne dafür eine extra Sicherheitsfirma beauftragen zu müssen. Auch Freiflächen in welchen kein Strom liegt wie Außenlager lassen sich durch Wildkameras optimal absichern. Diebstähle dadurch schnell und kostengünstig aufklären.

 

Baudiebstahl, Metalldiebstahl
Schrottplätze und Baustellen mit Kupferkabeln sind im Blickpunkt von Dieben gewandert. Sichern sie diese Objekte schnell und günstig mit Wildkameras ab. Gerade auch Einfahrten und Ausfahrten von Baustellen lassen sich damit sehr gut kontrollieren. Wildkameras sind bei richtiger Installation auch in der Lage Kennzeichen von Autos zu fotografieren. Die Wildkameras können sie durch die flexible Montage bequem und schnell zur nächsten Baustelle mitnehmen und haben dadurch immer eine Absicherung des Geländes. Auch Dieseldiebstähle können somit vorgebeugt und dokumentiert werden. Die Anschaffung einer Wildkamera gestaltet sich dabei in der Regel immer kostengünstiger als der Schaden der durch Diebstahl und Vandalismus erzeugt wird.

 

Holzdiebstahl
Viele Forstarbeiter oder Privatpersonen die Holz machen kennen das Problem. Da schneidet man das Holz im Wald klein und setzt es an den Waldweg, ist es am nächsten Tag schon geklaut. Die Wildkamera dokumentiert diesen Diebstahl und kann auch Autokennzeichen fotografieren. Eine Identifikation der Täter wird dadurch erstmalig möglich.

 

Graffiti
Stromkästen oder andere öffentliche oder private Objekte werden oft Fälle von Graffitisprühereien. Schon heute setzt die Polizei oder die Stadt Wildkameras an besonders kritischen Punkten zur Überwachung und Dokumentation ein.

graffiti

 

ACHTUNG! Bitte beachten Sie unbedingt vor Einsatz einer Wildkamera die jeweilige Rechtslage. Öffentliche Straßen und Plätze dürfen nicht von Privatpersonen überwacht werden! Die Gesetzeslage ändert sich hier kontinuierlich daher gehen wir auf diesen Punkt nur beschränkt ein.

Keine Kommentare

    Hinterlasse eine Antwort